Der ADAC im Shitstorm: Wir sind alle nur Klickvieh!

adac-crashtest-klein

Da steht er nun wie ein begossener Pudel: Deutschland mit Abstand beliebtester Verein. Der Automobilclub, der uns nachts bei strömendem Regen mit seinen Gelben Engeln vom Pannenstreifen holt, der uns mit dem Hubschrauber in die Heimat fliegt, wenn uns irgendwo im Urlaub der Magen zwickt. Und der, so die heimliche Hoffnung der meisten seiner Mitglieder, auch dafür sorgen kann, dass die Mineralölsteuer nicht steigt und Autofahren nicht nur die größte Leidenschaft der Deutschen, sondern auch eine bezahlbare bleibt.

Jener mit 19 Millionen zweitgrößte Automobilclub der Welt, der mit seiner „Motorwelt“, dem Fachblatt für Treppenliftanzeigen und authentische Leserfragen („Was ist die Höhenkontrolle im Hamburger Elbtunnel und warum lösen die Verantwortlichen sie immer im Berufsverkehr aus?“) auch Deutschlands auflagenstärkste Zeitschrift herausgibt. Jener Club also, von dem nicht wenige dachten, er könne Wein in Benzin verwandeln. Jener ADAC – hat gelogen.

Weiterlesen