Wie man als Premierminister keine Interviews geben sollte …

Ganz aktuell macht der Mitschnitt eines Interviews des schwedischen Fernsehsenders SVT mit dem isländischen Ministerpräsidenten Sigmundur David Gunnlaugsson Schlagzeilen. In diesem Interview befragt der schwedische TV-Journalist Sven Bergman den Premier zu den Folgen der Finanzkrise in Island, zur Steuerehrlichkeit isländischer Bürger und schließlich auch zu der von Gunnlaugsson und seiner Ehefrau Anna Sigurlaug Palsdottir 2007 erworbenen Offshore-Firma Wintris, deren Existenz im Zuge der Panama-Papers-Enthüllungen bekannt geworden war.

Panama Papers: Wenn Beteiligungen an Offshore-Firmen Regierungschefs einholen

Panama Papers: Wenn Beteiligungen an Offshore-Firmen Regierungschefs einholen (Quelle: ICIJ.org)

Unabhängig von der Frage nach Gunnlaugssons Steuerehrlichkeit ist das Gespräch vor allem ein bemerkenswertes und äußerst lehrreiches Beispiel für ein (seitens des Interviewten) schlecht vorbereitetes und noch schlechter beendetes Interview und lohnt daher die tiefere Analyse.

Weiterlesen